Montag, 30. April 2012

Media Monday #44

Wie jeden Montag stehen wieder ein paar knifflige Fragen vom Medienjournal parat, die nicht unbeantwortet bleiben sollen. Kommen wir ohne lange Vorrede zur Sache:

1. Der beste Film mit Guy Pearce ist für mich derzeit "The King's Speech", aber sobald ich ihn gesehen habe höchstwahrscheinlich "Memento".

2. Paul Thomas Anderson hat mit irgendeinem seiner Filme seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich bisher noch nicht einmal sein hochgelobtes Meisterwerk "There Will Be Blood" kenne und zu dieser Wissenslücke stehe. Hier muss ich leider passen.

3. Der beste Film mit Mila Kunis ist für mich "Date Night – Gangster für eine Nacht", wenn auch nur deshalb, weil mir ihre sonstigen Filmauftritte noch nicht vor die Linse gekommen sind und sie mich bis auf "The Book of Eli" auch nicht sonderlich reizen.

4. Gibt es einen Film, der geplant und bereits im Gespräch war, letztlich – oder bisher – noch nicht produziert worden ist, auf den ihr euch aber sehr gefreut hättet? Da fällt mir die lange geplante Verfilmung von Steven Kings "The Dark Tower" mit Javier Bardem ein, die mittlerweile auf Eis liegt. Wie man hört, soll jetzt aber langsam wieder Bewegung in das Projekt kommen. Zu wünschen wäre es ja.

5. In sich abgeschlossene Miniserien haben gegenüber Filmen und anderen Serien den Vorteil, dass ihnen mehr Zeit zur Verfügung steht, um die Charaktere zu entwickeln und die Story zu vertiefen, und sie trotzdem auf ein absehbares Ende hinauslaufen.

6. Filme mit mehreren Episoden und Erzählsträngen können sehenswert sein, brauche ich jedoch nicht unbedingt. Eine kompakte, geradlinige Handlung reicht mir völlig, wenn sie einigermaßen gut inszeniert ist.

7. Mein zuletzt gelesenes Buch war George R. R. Martins "A Feast of Crows" (dt. "Die dunkle Königin") und das war gelegentlich spannend, größtenteils aber leider etwas langatmig, weil die Haupthandlung sofern man davon überhaupt sprechen kann – nicht richtig in Gang kommt und die interessantesten Figuren wieder sträflich vernachlässigt wurden. Weitergelesen wird natürlich trotzdem.

Kommentare:

  1. "aber sobald ich ihn gesehen habe höchstwahrscheinlich "Memento"." Vermutlich ja ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei man auch "Prometheus" nicht vergessen darf...

      Löschen
  2. Date Night. Klasse Film, weil ihr Auftritt dort aber so Mini war, hab ich den nicht genannt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ihn ja auch nur genannt, weil es ihr einziger ist, den ich bisher gesehen habe ;)

      Löschen
  3. P.T. Andersons Filme musst du unbedingt nachholen! :D Wenn bei seinen vier Filmen für dich nicht mindestens eine oder zwei 9er- oder 10er-Wertungen dabei sind, müsste ich mich doch schwer wundern. Bei Filmen mit Guy Pearce leg ich dir noch "L.A. Confidential" sehr ans Herz. "Black Swan" reizt dich bei Mila Kunis auch nicht? Schade. Schönen letzten Apriltag noch! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aye aye, wird aufgearbeitet ;) Die Tipps nehme ich doch gerne an. "Black Swan" muss ich dagegen nicht haben, mich spricht die Thematik einfach überhaupt nicht an, so toll der Film auch inszeniert/gespielt sein mag. Gleichfalls einen schönen Restmontag!

      Löschen
  4. Mila Kunis ist ja nicht nur wunderbares Schmuckstück in jedem Film (auch in Book of Eli, den du wahrscheinlich mit The Road verwechselst), sondern auch eine wirklich gute Schauspielerin. Solltest Black Swan tatsächlich eine Chance geben - die Thematik Ballett ist ziemlich spannend in Szene gesetzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, was für ein Lapsus. Du hast natürlich Recht, ich meinte "Book of Eli" und werde das oben sofort korrigieren. Immerhin hat es thematisch einigermaßen gestimmt ;) Ich sammle einfach mal weiter "Black Swan"-Meinungen, vielleicht könnt ihr mich dann ja doch noch überzeugen.

      Löschen
  5. Ohje, das mit "A Feast of Crows" hört sich nicht gut an. Ich habe inzwischen die ersten 200 Seiten von "A Storm of Swords" hinter mir und bin immer noch begeistert.

    Ansonsten von Anderson zumindest "Magnolia" nachholen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe ich mir schon vorgemerkt, nach all den Lobeshymnen, die im Rahmen dieser Media-Monday-Ausgabe zu lesen waren. Und was "A Feast of Crows" angeht: Vielleicht hat "A Storm of Swords", der für mich bisher stärkste Band, meine Erwartungen auch einfach zu hoch geschraubt ;)

      Löschen