Montag, 2. April 2012

Media Monday #40

Der April ist da und mit ihm eine neue Ausgabe des wie mir scheint immer populärer werdenden Media Monday von Wulfs Medienjournal. Heute steht sogar ein runder Geburtstag ins Haus, deshalb gebe ich mir diesmal besonders große Mühe, die Lücken ansprechend zu füllen. In dem Sinne: Glückwunsch zum Vierzigsten!

1. Der beste Film mit James Caan ist für mich "El Dorado", einer der besten Western überhaupt und zugleich einer der Filme, die meine Jugend geprägt haben und die ich daher immer in guter Erinnerung behalten werde.

2. Joel Schumacher hat mit "Die Jury" seine beste Regiearbeit abgelegt, weil ich es nicht übers Herz bringe, einen seiner furchtbaren Batman-Filme als beste Regiearbeit zu bezeichnen, und sonst nichts von ihm kenne.

3. Der beste Film mit Rachel McAdams ist für mich "Sherlock Holmes", Teil eins wohlgemerkt. Ihr Auftritt in "Spiel im Schatten" war dann ja nicht mehr der Rede wert.

4. Mit "Peggy Sue hat geheiratet" hat Francis Ford Coppola seinen schlechtesten Film abgeliefert, weil der gegenüber seinen anderen Werken gnadenlos abfällt. Wenn ich mich bei einem Film nur noch daran erinnern kann, dass ich ihn irgendwann mal gesehen habe, ist das eh immer ein schlechtes Zeichen.

5. Damit eine Serie mich in ihren Bann zieht und ich sie mir regelmäßig anschaue, muss sie vor allem eine langfristig motivierende Rahmenhandlung, abwechslungsreiche Episoden, eine gesunde Mischung aus Humor und Spannung sowie interessante, ausgefeilte Charaktere bieten, die nicht aussehen, als seien geradewegs einem Hochglanz-Magazin entsprungen. Und unter gar keinen Umständen darf sie sich selbst zu ernst nehmen (gelle, "V"?). Wie es perfekt gemacht wird, hat Joss Whedon mit "Firefly" gezeigt.

6. Die am meisten enttäuschende Comic-Verfilmung ist für mich sehr, sehr schwer zu bestimmen. Es dürfte aber auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Schumachers "Batman & Robin", "Daredevil" und "Elektra" hinauslaufen, die zum Schlimmsten gehören, was das Genre hervorgebracht hat.

7. Mein zuletzt gesehener Film war "Hangover" und der war nur punktuell lustig, weil er meinen Humor leider weitgehend verfehlt. Okay, hin und wieder musste ich doch schmunzeln, aber das reicht mir einfach nicht. Unabhängig davon verdient die erfrischend unkonventionelle Grundidee ein Sonderlob.

Kommentare:

  1. Daredevil fand ich recht unterhaltsam, das ist einer, den ich mir glatt mehrmals angesehen habe. Allerdings kenne ich die Vorlage nicht.
    Bei Schumacher ist Dir einiges entgangen bislang …

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann gut sein. Da muss ich mich heute wohl mal ein bisschen inspirieren lassen ;)

      Löschen
  2. Schumacher hat tatsächlich noch drei, vier mehr gute Filme gemacht. Aber das vergisst man ob seiner "Batman"-Missetaten oft...
    Von den drei genannten Comicverfilmungen war ich von "Daredevil" eher positiv überrascht und von den beiden anderen nicht enttäuscht, weil ich nix besseres erwartet hatte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer gut, wenn man mit niedriger Erwartungshaltung in solche Filme geht ;) Von "Daredevil" war ich im Kino sogar noch recht angetan. Damals fing der Boom der Comicverfilmungen ja erst an und es gab noch nicht so viele Vergleichsmöglichkeiten. Inzwischen hat sich meine Meinung aber ins Gegenteil verkehrt.

      Löschen
  3. Ich hatte bei Schumacher die "Batman"-Filme gar nicht mehr im Gedächtnis ... "Hangover" habe ich ebenfalls kürzlich gesehen, da finde ich Deine Bewertung mit "punktuell lustig" sehr treffend. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du es auch so siehst :) Mich haben wirklich nur ein paar Szenen zum Lachen gebracht, der Rest war so lala.

      Löschen
  4. DAREDEVIL ist im Director's Cut in der Tat m.E. eine der besseren Comic-Verfilmungen, auch ELEKTRA fand ich solide. Und obschon ich Schumachers BATMAN-Filme länger nicht mehr gesehen habe, erachte ich sie als vergnüglichen Pulp.

    Von PEGGY SUE halte ich dagegen auch nicht allzu viel.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass ich "Daredevil" vielleicht nicht unbedingt in einem Atemzug mit den beiden anderen Filmen hätte nennen sollen, kann ich ja noch verstehen. "Elektra" zählt aber ohne Zweifel zu den schlechtesten Filmen, die ich je gesehen habe, da stimmte einfach gar nichts. Nur meine Meinung ;)

      Löschen
  5. McAdams Auftritt in Game of Shadows kam ja wirklich fast einem Messerstich in den Rücken ihrer Karriere gleich :P

    AntwortenLöschen
  6. Ah, hier also die Nicht-"Der Pate"-Antwort auf Frage 1 :)

    Von Joel Schumacher solltest du unbedingt "The Lost Boys" nachholen, wenn du auf Jugend-Abenteuer-Filme stehst. Macht unglaublich viel Spaß!

    Danke zudem für die Erwähnung von "Firefly" - hatte ich bei mir doch glatt vergessen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich wollte mal vom Standard abweichen :D
      Von "The Lost Boys" hatte ich bis jetzt noch nichts gehört, muss ich zu meiner Schande gestehen. Hört sich aber sehr interessant an! Solche Tipps nehme ich doch immer gerne an.

      Löschen
  7. Tolle Antworten, vor allem 1+2 überraschen mich, schön wenn man mal nicht Antworten sieht die jeder hat :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich ganz genauso, daher wollte ich diesmal auch etwas dazu beisteuern ;)

      Löschen
  8. Hangover ist wirklich vollkommen überbewertet. Als ich den gesehen habe konnte ich wider Erwarten nicht einmal über Ken Jeong lachen (der in Community ja wirklich großartig ist), dafür war seine Rolle zu dämlich angelegt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Überbewertet" ist genau der richtige Ausdruck. An sich ist "Hangover" ja kein schlechter Film, aber eben auch nicht so überragend, dass man so einen Rummel um ihn verstalten musste.

      Löschen
  9. Bei Hangover kann ich dich voll und ganz verstehen. Entweder man liebt ihn oder nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht ganz so aus. Ich bin aber ziemlich überrascht, dass ihn doch so viele Leute nicht lieben. Dachte, ich wäre da eher in der Minderheit.

      Löschen
    2. Ich muss mir den immer ohne meine Frau ansehen. :D

      Löschen
    3. Ah, das heißt dann wohl, du magst ihn und sie nicht. Oder zwingt sie dich etwa dazu, ihn dir anzusehen, wenn sie aus dem Haus geht? ;)

      Löschen
  10. Antworten
    1. Howdy! Ja, ich oute mich, ich habe eine Schwäche dafür.

      Löschen
    2. Na ist doch super. Vernünftige Americana ist doch ohne Western gar nicht vorstellbar. :)

      Löschen
    3. Das stimmt allerdings :)

      Löschen