Montag, 12. März 2012

Media Monday #37

Verflixt und zugenäht, jetzt ist doch glatt schon wieder Montag und ich habe es nicht geschafft, auch nur einen einzigen Blogbeitrag zwischen den letzten Media Monday und den heutigen zu bringen. Genau das wollte ich eigentlich immer vermeiden, aber nun ist es doch passiert. Ich gelobe Besserung. Immerhin hat sich Wulf vom Medienjournal wieder eine Handvoll schöner Fragen einfallen lassen, die geradezu danach schreien, beantwortet zu werden.

1. Der beste Film mit Ryan Phillippe ist für mich gänzlich unbekannt, denn wie ich zu meinem Schrecken feststellen musste, habe ich nicht einen seiner Filme gesehen. Asche auf mein Haupt.

2. Zack Snyder hat mit "Watchmen – Die Wächter" seine beste Regiearbeit abgelegt, weil mir der Rest seiner Filmografie weniger zusagt und dieser Film dank Jackie Earle Haleys Rorschach zwar kein Meisterwerk, aber doch halbwegs ansehnlich ist.

3. Der beste Film mit Amber Heard ist für mich exakt derselbe wie der mit Mr. Phillippe. Herrje, diese Woche bin ich wirklich aufgeschmissen...

4. Unlängst fiel mir der Flyer des Fantasy Filmfest in die Hände; leider wird es dieses Jahr terminlich mit einem Besuch nicht hinhauen, aber immerhin war ich ja beim Festival Großes Fernsehen. Wie sieht es bei euch aus, gibt es Film- oder Fernsehfestivals, die ihr gerne besuchen würdet oder definitiv besuchen werdet? Es ist zwar kein Filmfestival im engeren Sinne, aber die Comic-Con in San Diego würde ich zu gerne mal live erleben. Eines Tages vielleicht, wer weiß. Ansonsten zieht es mich ehrlich gesagt (noch) nicht auf irgendwelche Festivals, wenngleich das Fantasy Filmfest durchaus interessant klingt.

5. Thema Krimi: Lieber groß angelegter, aufwendig produzierter und eigenständiger Film oder wöchentliche Serie mit in sich abgeschlossenen Fällen? Solange die Qualität stimmt, ist mir beides recht. Im Zweifelsfall würde ich mich für eine groß angelegte, aufwendig produzierte Serie in Spielfilmlänge entscheiden, mit in sich abgeschlossenen Fällen, aber einer alles überspannenden Rahmenhandlung. So was soll es ja geben ("Sherlock").

6. Stereotype, klischeebeladene Frauenrollen sind mir ein Graus, so wie die meisten stereotypen, klischeebeladenen Rollen.

7. Mein zuletzt gesehener Film war "Kick-Ass" und der war bei der Zweitsichtung genauso brilliant wie beim ersten Mal, weil Chloë Grace Moretz als Hit-Girl unschlagbar, die Action sensationell und der Spaßfaktor immens hoch ist.

Kommentare:

  1. Oh ja! Die Comic-Con will ich auch unbedingt mal live erleben. Ryan Phillipe ist tatsächlich unbekannter als ich gedacht hätte. Wobei viele Filme habe ich auch nicht mit ihm gesehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wären wir ja schon zu zweit ;) Ryan Phillippe kenne ich zwar, an seinen Filmen scheine ich aber aus irgendeinem Grund immer vorbeigeschlittert zu sein.

      Löschen
  2. Tröste dich, was ich bisher so an Beiträgen gesehen habe, da konnte kaum jemand etwas mit dieser Amber anfangen. Mich eingeschlossen :)

    Watchmen - sehr gut.
    Fantasy Filmfest ist auch etwas für mich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das beruhigt mich aber. Ich bin mir auch nicht sicher, ob wir alle da so wahnsinnig viel verpasst haben ;)

      Löschen
    2. Zumindest "The Informers" und "The Joneses" kann ich empfehlen, "Drive Angry" ist herrlich anspruchsloser Trash, der auch prima unterhält und von "All the Boys love Mandy Lane" sind einige Teilnehmer ganz angetan, ich dagegen eher nicht so - just my two cents

      Löschen
    3. Hm, die Titel sagen mir alle was. Vielleicht sollte mir doch mal den einen oder anderen davon vorknöpfen...

      Löschen
  3. Achja, "Watchmen" mal wieder... ;)

    Comic-Con ist eine sehr gute Antwort. Da schließe ich mich sofort an. Wäre bestimmt ein großer Spaß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir können ja mal sammeln, vielleicht gibt's Rabatt für größere Gruppen ;) Bei all den Comicfans hier bekommen wir sicher eine lustige Runde zusammen.

      Löschen
    2. Na bei der Comic-Con wäre ich aber auch dabei!

      Löschen
    3. Ich sehe schon, damit stehe ich längst nicht alleine da. Vielleicht sollten wir wirklich mal einen Blogger-Trip organisieren. Wenn nur die Tickets nicht so schweineteuer wären...

      Löschen
  4. Ja, Kick-ass war auch für mein ein Überraschungsfilm. Hätte nie gedacht der so gut wird.

    Und Ryan Phillipe muss man doch eigentlich kennen. Eiskalte Engel? Noch nie gesehen...tztztz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gehört ja, gesehen nein. Anscheinend muss ich da noch ein bisschen was aufarbeiten.

      Löschen
  5. Ich studiere Filmwissenschaften, da ist es offenbar schlimmer Mr Phillippe nicht zu kennen.
    Wenn du mit Kick-Ass gut aufgehoben bist, möchte ich dir einen oftmals als Abklatsch falsch beurteilten Super mit Ellen Page ans Herz legen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, den wollte ich eigentlich auch noch sehen, aber die vielen miserablen Kritiken haben mich bislang davon abgehalten. Trotzdem habe ich ihn auf meiner Liste.

      Löschen
  6. Ich bin zwar kein ausgesprochener Comicfan (mehr) aber vermutlich hat mich die Herangehensweise von Kick-Ass daher auch so angesprochen. Hab ich ebenfalls schon mehrfach gesehen. Und Hit-Girl ist da auf jeden Fall ein letaler Wirbelwind. Der sollte man keine Süßigkeiten mopsen.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Ansatz von "Kick-Ass" ist im Vergleich zu den sonstigen Comicverfilmungen wirklich erfrischend anders, da gebe ich dir absolut Recht. Das und natürlich Hit-Girl macht für mich den Hauptreiz aus.

      Löschen
  7. "Super" muss ich noch sehen und "Kick-Ass" könnte ich mal wieder sehen. Und stimmt, Hit-Girl war doch ein ziemlich schlagkräftiges Gör...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe mir "Kick-Ass" letzte Woche kurz entschlossen auf DVD zugelegt, damit ich ihn sehen kann, wann immer mir danach ist ;) Ich vergaß übrigens den fantastischen Score/Soundtrack hervorzuheben, einer der besten und stimmigsten, die mir bisher untergekommen sind.

      Löschen
  8. Ich hab soweit ich mich erinnern kann auch noch keinen Film mit Phillippe gesehen. Ich hoffe das hilft bei der Krisenbewältigung. ;)

    AntwortenLöschen