Donnerstag, 8. Dezember 2011

Jetzt geht's lo-os!

Na, das wurde ja auch mal Zeit: Allem Anschein nach ist endlich der Startschuss für die virale Marketingkampagne zu "The Dark Knight Rises" (2012) gefallen! Und das gerade rechtzeitig vor dem ersten richtigen Trailer, der noch dieses Jahr vor "Sherlock Holmes: Spiel im Schatten" läuft, und dem exklusiv für IMAX-Kinos angekündigten, sechsminütigen Prolog des Films. Wired hat diese topgeheime CIA-Mitteilung herausgebracht:
Mit höchster Priorität gesucht wird ein gewisser Dr. Leonid Pavel, seines Zeichens russischer Nuklearexperte für Brennstofftechnologie und Reaktordesign, der spurlos verschwunden zu sein scheint. Etwa zur selben Zeit erhielt Empire aus ebenfalls anonymer Quelle das Transkript eines Gesprächs zwischen dem CIA und der örtlichen Militanz, die offenbar Kenntnis von Dr. Pavels Aufenthaltsort besitzt und einen Batzen Geld für seine Herausgabe verlangt:
Der Mann auf dem Steckbrief ist Alon Aboutboul, ein israelischer Schauspieler, der vor einer Weile als "verrückter Wissenschaftler" für den dritten und finalen Teil von Christopher Nolans Batman-Reihe bestätigt wurde (siehe hier). Es spricht demnach einiges dafür, dass auf die bevorstehenden Ereignisse in "The Dark Knight Rises" hingeleitet werden soll und wir noch mit vielen weiteren Schnipseln rechnen können, durch die sich das Puzzle dann nach und nach zusammensetzt. Welche Rolle dieser mysteriöse Herr Pavel spielen wird und weshalb das CIA so scharf darauf ist, ihn zu finden – all das könnte sich also im Laufe der nächsten Wochen und Monate herausschälen. Ich habe da einen starken Verdacht, den ich aber wegen akuter Spoilergefahr lieber für mich behalte. Wer möchte, darf gerne spekulieren. Ich jedenfalls bin gespannt wie ein Flitzebogen, jetzt noch mehr als ohnehin schon.

Kommentare:

  1. Nur soviel: Deckt sich dein Verdacht hiermit?
    http://www.slashfilm.com/mysterious-cia-documents-beginning-dark-knight-rises-viral/

    AntwortenLöschen